DER
GESTIEFELTE
KATER

MÄRCHEN MIT VIEL MUSIK NACH DEN BRÜDERN GRIMM

Nach dem Tode eines Müllers fällt an den ältesten Sohn die Mühle, an den zweiten ein Esel und an den dritten ein Kater, der scheinbar bloß dazu taugt, sich aus dessen Fell Handschuhe zu machen. Der Kater stellt jedoch Hilfe in Aussicht, wenn sein neuer Besitzer ihm stattdessen ein Paar Stiefel machen lasse, so dass er sich unter den Leuten sehen lassen könne. So geschieht es. Der Kater fängt nun in einem Sack Rebhühner, überlässt sie dem König des Landes als ein Geschenk seines Herrn, des Grafen, und wird dafür mit Gold belohnt. Später lässt der Kater den angeblichen Grafen »splitternackend« in einem See baden, den der König mit seiner Tochter auf einer Ausfahrt passiert, und klagt, ein Dieb habe seinem Herrn die Kleider gestohlen. Und das ist erst der Anfang…

Die Motive dieses Märchens wie Ungerechtigkeit und Dankbarkeit liefern die ideale Vorlage, um ein stimmiges Schauspiel mit Musik für und mit Kindern auf die Bühne zu bringen.

VORSTELLUNGEN

FR 25.11.22 · 17.00
SA 26.11.22 · 17.00
SO 27.11.22 · 15.00
FR 2.12.22 · 17.00
SA 3.12.22 · 17.00
SO 4.12.22 · 15.00

MIT vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Bezirk Murau

REGIE Lukas Wachernig
KOSTÜM Julia Klug